IMPRESSUM

INHALTLICHE VERANTWORTUNG:
Thomas Bosse
Mühlengrund 22
15234 Frankfurt (Oder)
Tel: (0335) 54 09 32
Fax: (0335) 401 66 88 
E‐Mail: info(at)bosse‐bosse.de 


STATUSANGABEN:
Versicherungsmakler mit der Erlaubnis der Vermittlung und Beratung von privaten und gewerblichen
Produkten/Tarifen des deutschen Versicherungsmarktes und Bausparverträgen (gemäß §34d (1) GewO). 


AUSSTELLENDE BEHÖRDE:
Industrie‐ und Handelskammer Ostbrandenburg  
Puschkinstr. 12 b
15236 Frankfurt(Oder)
www.vermittlerregister.info
Registrierungsnummer gem. § 11a GewO: D‐6Z5Z‐E2HDG‐42 
Steuernummer:  061/208/02753


AUFSICHTSBEHÖRDE NACH § 34 D GEWO:
Stadtverwaltung Frankfurt (Oder)
Amt für Öffentliche Ordnung
Abteilung Gewerbeangelegenheiten
Goepelstraße 38
15234 Frankfurt (Oder)  

VERSICHERUNG
Eine Vermögensschaden‐Haftpflichtversicherung (HDI Gerling‐Nassau Versicherung IBC 11 014134 ) liegt vor. 
1.200.000,00 €, 2‐fach

SCHLICHTUNGSSTELLEN
(Zuständig für Beschwerden von privaten VN. Das Beschwerdeverfahren ist für diesen kostenfrei, es sei denn,
die Beschwerde wird von der Schlichtungsstelle als missbräuchlich angesehen.)

Versicherungsombudsmann e.V. 
Prof. Dr. Wolfgang Römer
Kronenstraße 13,   
10117 Berlin
Tel.: 01804‐22 44 24 (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz) 
Fax: 01804 22 44 25
E‐Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann Private Kranken‐ und Pflegeversicherung 
Herr Dr. Dr. h. c. Klaus Theo Schröder
Kronenstraße 13,    10117 Berlin
Tel.: 01802 550 444 (6 Cent pro Anruf aus dem Deutschen Festnetz)
Fax: 030 20 45 89 31
Internet: www.pkv‐ombudsmann.de

Ombudsmann der privaten Bausparkassen
Postfach 303079, 10730 Berlin
Internet: www.bausparkassen.de
GRAFISCHE/TECHNISCHE UMSETZUNG
Seiring Design Webeagentur GmbH
Nuhnenstraße 23
15234 Frankfurt (Oder)
Tel: (0335) 52 52 06
Fax: (0335) 54 17 63
Email: agentur@seiring.de

www.seiring.de

Die nachstehenden Informationen enthalten die gesetzlich vorgesehenen Pflichtangaben nach § 5 Telemediengesetz 
(TMG) zur Anbieterkennzeichnung.

COPYRIGHT
Texte, Bilder, Grafiken sowie Gestaltung und Layout dieser Seiten unter liegen weltweitem Urheberrecht.
Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden
sowohl straf‐ als auch zivilrechtlich verfolgt. Dabei sind allein nach deutschem Zivilrecht Unterlassung und
Schadenersatz, Überlassung oder Vernichtung der Vervielfältigungsvorrichtungen sowie die öffentliche
Bekanntmachung des Urteils möglich. Unterlassungsansprüche werden vom Gericht mit Ordnungsgeldern bis
zu 250.000 EUR oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten gesichert. Bei strafrechtlicher Verfolgung drohen im
Einzelfall Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren. Die Rechtsverfolgung nach Rechtsordnungen anderer Länder ist
möglich und kann noch drastischere Konsequenzen nach sich ziehen.
Copyright © 2011 Thomas Bosse, Deutschland/Germany.
Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.

HAFTUNG
Aufgrund der technischen Merkmale des Internets kann Thomas Bosse keine Gewähr für die Vollständigkeit
und Richtigkeit der eingestellten Informationen übernehmen. 

HINWEISE ZUR PROBLEMATIK VON EXTERNEN QUERVERWEISEN
Thomas Bosse ist als Inhaltsanbieter für die "eigenen Inhalte", die er zur Nutzung bereithält, nach den
allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind urverweise ("links") auf die von
anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis hält Thomas Bosse
"fremde Inhalte" zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte ist er nur dann verantwortlich, wenn er von
ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis hat und es ihm technisch
möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. 
Bei Querverweisen handelt es sich allerdings stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen. Thomas Bosse
hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche
zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Er ist aber nach dem Gesetz nicht dazu
verpflichtet, die Inhalte, auf die er in seinem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die
eine Verantwortlichkeit neu begründen könnte. Erst wenn er feststellt oder von anderen darauf hingewiesen
wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem er einen Querverweis bereitgestellt hat, eine zivil‐ oder
strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird er den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihm dies
technisch möglich und zumutbar ist.

Quelle: S&K Rechtsanwälte www.streifler.de